ai_logo_nicole

ONLINE YOGA • NICOLE MEINING

Dieses Gericht ist zugleich leicht und sättigend, enthält alle Geschmacksrichtungen, was wiederum Zufriedenheit hinterlässt.

Im Ayurveda achtet man darauf, daß nicht nur süß und salzig, sondern auch scharf, bitter und astringend mit Hilfe von Kräutern, Gewürzen und Zutaten ergänzt wird. Die ganze Geschmackspalette in einem Gericht sorgt hinterher für ein zufriedenes und auch sattes Gefühl.

Süß sind in dem Fall die Karotten und die rote Paprika, bitter die Linsen und der Schwarzkümmel, leicht scharf die Minze und der Pfeffer und astringend der Limettensaft, salzig ist der Stangensellerie. 

Die Minze sorgt zusätzlich für eine angenehme Frische im Sommer.

Für 2 Portionen / schnell und einfach

Eine kleine Tasse rote Linsen gut abspülen und mit 1/2 TL Salz oder Gemüsebrühe für  10 -15 Minuten weich kochen.

Währenddessen 1 Pak Choi waschen und in Streifen schneiden.

1 Karotte, 1/2 Paprika und 1 Stange Sellerie waschen und klein schneiden

Das Gemüse mit 1/2 TL Schwarzkümmel in etwas Kokosfett oder Ghee bissfest in der Pfanne garen. Es darf noch etwas knackig bleiben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Linsen und Gemüse mischen.

1 Hand voll frischen Spinat und 5 Blätter Minze waschen und unterheben. Das Ganze mit dem Saft einer halben Limette und 1 EL Olivenöl marinieren.

Guten Appetit!